Loading...

Gemeinde | November 2022


Das Evangelium ist mehr ... als Barmherzigkeit und Gerechtigkeit

Das eine, einzigartige Evangelium von Jesus Christus ist die Kraft Gottes, die jeden, der glaubt, errettet. Es ist eine wunderbare Botschaft, in ihrer Einfachheit einerseits und in ihrem unausforschlichen Reichtum andererseits. Doch das Evangelium kann auch missverstanden werden – so zum Beispiel, wenn es reduziert wird auf soziale Transformation.



Was das soziale Evangelium lehrt
Das soziale Evangelium ist das Ergebnis der liberalen Theologie. Diese kann mit dem stellvertretenden Sühnetod von Jesus nichts anfangen und auch nichts mit der biblischen Botschaft über das Gericht und die Ewigkeit. Konsequenterweise wird der Glaube reduziert auf die Ethik: Gottes Reich bauen wir, wenn wir in der menschlichen Gesellschaft für bessere Verhältnisse sorgen und christliche Prinzipien wie Barmherzigkeit und Gerechtigkeit etablieren.

Warum das soziale Evangelium zu kurz greift
Das soziale Evangelium betont etwas, das in der Bibel tatsächlich viel Raum bekommt. Und als Nachfolger von Jesus sollen wir uns selbstverständlich für Gerechtigkeit einsetzen und Barmherzigkeit üben. So ist es auch kein Zufall, dass die evangelikale Bewegung sich immer auch enorm sozial engagiert hat. Aber diese Frucht des Evangeliums ist nicht das Evangelium selbst. Die wahre Not des menschlichen Herzens und die Frage der Ewigkeit wird vom sozialen Evangelium nicht beantwortet. Ausserdem übersieht es, dass wir es bei allen guten Bemühungen trotzdem nie schaffen werden, das Paradies auf Erden zu errichten. Es vergisst, dass wir unsere gefallene Welt und uns selbst nicht reparieren können, sondern dass wir errettet werden müssen.

Warum das echte Evangelium die bessere Botschaft ist
Das Anliegen des sozialen Evangeliums ist nicht verkehrt. Aber das echte Evangelium ist trotzdem attraktiver: Während das soziale Evangelium mich in die Pflicht nimmt, wird mir im echten Evangelium gesagt, dass Christus mein Retter ist. Die frohe Botschaft bietet mir auch eine echte Antwort auf die Frage meiner persönlichen Schuld, was dem sozialen Evangelium fehlt. Und schliesslich bietet mir das soziale Evangelium bloss eine vage utopische irdische Hoffnung, während das echte Evangelium mir die Hoffnung auf das ewige Leben schenkt.