Loading...

Mission | Mai 2021


Gott geht uns voran

Wir sind uns bewusst, dass das Antlitz des Herrn vor uns wandelt und er uns durch diese schwierige Zeit führt. Er gibt uns auch Ruhe, weil er sich um alle unsere Bedürfnisse kümmert. Als Gemeinschaft vertrauen wir darauf, dass der Herr uns aus aller Not errettet und uns weiterhin für seine Herrlichkeit arbeiten lässt.


Gemeinde in Szczecinek


Gemeinde- und Gefangenenarbeit in Zeiten von Corona
Im vergangenen Jahr wurden die Gottesdienste aufgrund der Pandemie immer wieder eingeschränkt. Wir suchten Wege, um die Gemeinde trotzdem geistlich zu versorgen. Umsomehr freuten wir uns an der Möglichkeit, Taufen durchzuführen, und nutzten die begrenzten Möglichkeiten in den Gefängnissen, um unsere Brüder zu treffen und stärken. 

Seit Oktober führen wir einen Bibelkurs für Gefangene in Form von Korrespondenz durch. Jeder Gefangene erhielt dafür ein Kursheft und eine Bibel. Die Antworten auf die Fragen senden sie schriftlich an unseren Mitarbeiter, welcher den Kurs leitet. Zudem unterstützen wir jeden Kursteilnehmer mit Briefmarken und Telefonkarten. 

Leben nach dem Gefängnis
Mehrere ehemalige Gefangene, welche im Gefängnis zum Glauben an Jesus Christus gefunden haben, leben in Kolberg an der Ostsee. Einige von ihnen haben eine Arbeit. Andere konnten aufgrund der schwierigen Situation keinen Job finden. Sie leben in unserem Haus in Kolberg und nehmen aktiv am Gemeindeleben teil.

Bruder Jurek, über den wir früher berichtet haben, hat geheiratet, obwohl er 30 Jahre im Gefängnis war. Bruder Mirek (60), der fast die gleiche Zeit im Gefängnis verbracht hat, kann wegen seines schlechten Gesundheitszustands nicht arbeiten gehen. Er ist Bildhauer und schnitzt biblische Figuren. Nach der Entlassung erhalten die Gefangenen keine staatliche Hilfe, weshalb viele von ihnen leider zum Verbrechen zurückkehren. Möge Gott unsere Brüder bewahren und im Glauben erhalten.

Dank
Die Weihnachtspakete, welche aus der Schweiz und aus Deutschland zu uns gesandt wurden, konnten in den Versammlungen und mit Hilfe von Organisationen verteilt werden. Dabei wurden auch viele Kinder mit Behinderung berücksichtigt. Zu den Paketen haben wir Bibeln für Kinder und Jugendliche sowie Neue Testamente beigefügt. Auch konnten Pakete an Kinder von Gefangenen geschickt werden. Herzlichen Dank für diese Gaben.