Loading...

Mission | Juni 2019


MISSION2020: Die Türen öffnen sich

Letztes Jahr haben wir in den Info-Gottesdiensten von der Vision berichtet, die Gott uns für MISSION2020 gegeben hat: je 20 neue Mitarbeiter für die Schweiz und für die weltweite Mission! Dafür haben wir gebetet. Dann kam die Frage: Wird Gott dieses mutige Gebet erhören? Lasst uns hören und sehen, wie Gott Menschen ruft und Türen öffnet!



Verschlossene Türen öffnen sich
Im aktuell 19-1 berichteten wir bereits von der verschlossenen Gemeindetür in Ostermundigen. Mit Freude konnten wir vom Team erzählen, dem Gott das Anliegen aufs Herz gelegt hat für ein offenes Haus und für einen geistlichen Aufbruch. Wir begleiten das Team weiter bei ihren ersten Schritten.

Die offene Tür in Tafers
Seit dem letztjährigen Zelteinsatz in Tafers mehrten sich die Zeichen, dass sich Türen öffnen im Sensebezirk. MISSION2020 bekam die Anfrage, dort ein Projekt zu starten. Wir haben für Menschen gebetet und Gott hat berufen: Marc und Carola, Markus und Marlen bereiten sich vor auf den Umzug nach Tafers. Lasst uns beten, dass dort offene Menschen zu lebendigen Jesus-Nachfolgern werden!

Wo öffnen sich die nächsten Türen?
Joni und Delia sowie Marc haben sich gemeldet für Gemeindegründungsarbeit. Während dem Praktikumsjahr in einem laufenden Gründungsprojekt wollen wir hinhören, ob Gott die Türen für ein Projekt in der Gegend Zug-Baar öffnet.

Viele Geschwister in der Westschweiz beten intensiv, dass Gott uns zeigt, wo die Türen in der Westschweiz offenstehen und dass er «Romands» in diese Arbeit ruft. Am 13.April versammelten sich 45 Jugendliche und Älteste aus der Romandie in Romont zu einem Gebetstag. Gemeinsam beteten wir, dass Gott die Türen für eine Gemeindegründung irgendwo in der französischsprachigen Schweiz öffnet und Mitarbeiter ruft. Es war eine gute Stimmung. Am Ende des Tages sagte uns eine Frau vor Ort: «Ihr seid eine Antwort auf jahrelange Gebete.»