Loading...

Mission | Februar 2019


So haben wir Papua-Neuguinea erlebt ...

Ein Highlight unserer Zeit in PNG waren unsere gemeinsamen Ferien in Madang: Frohe Gemeinschaft, gutes Essen und manche Tauchgänge. Doch vor dem Vergnügen kam die Arbeit und die sah wie folgt aus …



Livio Bachmann (20) Automechaniker, GfC Steffisburg – Autowerkstatt
Drei Wochen meines Einsatzes war ich in der Werkstatt in Kassam tätig. Es ist spannend, wie man in PNG Autos repariert. Werkzeuge sind kaum vorhanden, Schäden dafür um so mehr. Nach vier Jahren in der Schweiz war es schön, wieder in PNG zu sein, wo ich meine Kindheit verbracht hatte.

Jakob Brauchart (21) Tischler, EFG Leibnitz (Österreich) – Schreinerei
Als Nicht-GfCler war es für mich spannend, die letzten Monate in der Schreinerei in Kassam zu verbringen und die Mission kennenzulernen. Im Moment restauriere ich alte Schul- tische für Obura, anfangs 2019 darf ich dann in Orobiga einen Bereich des ehemaligen Kinderheimes in eine Wohnung umbauen. Ich bin sehr gespannt, was ich in meinem Jahr hier in PNG noch alles erleben werde.

Simon Hunziker (21) Student, GfC Steffisburg – Bibelschule
PNG kann man sich nicht vorstellen, man muss es erleben: Der freundliche Umgang, die starken Gerüche, das Arbeitstempo. Während drei Monaten helfe ich in Lae an der Bibelschule mit und lerne PNG etwas kennen. Das Highlight meines Einsatzes sind zwei Wochen Outreach (persönliche Evangelisation) zusammen mit zwei Bibelschülern. Die Offenheit der Neuguineer für das Evangelium ist für mich eine wahre Freude.

Luca (23) und Maik (22) Zürcher, beide Landschaftsgärtner, GfC Tramelan – «Seket visit»
An einem «Seket visit» (Besuch eines Gemeindekreises) teilzunehmen ist das Grösste, was einem Teamler passieren kann. Wir besuchen eine Woche lang abgelegene Gemeinden und leben dabei aus dem Rucksack, werden wie Helden empfangen und erhalten nur das Beste. Einige Leute kommen sogar aus den umliegenden Dörfern, um uns zu begrüssen; bei anderen fliessen Freudentränen. Diese Woche bleibt für uns unvergesslich!