Loading...

Gemeinde | Dezember 2021 / Januar 2022


Grosse Freude in Adelboden

Nun ist der Tag endlich gekommen, an dem wir unser neues Gemeindehaus vorstellen und einweihen dürfen. Auf dieses Wochenende habe ich lange gewartet. So habe ich schon seit der Abstimmung um den Landkauf bis zum ersten Gottesdienst mitgefiebert.



Samstag, Tag der offenen Tür
Nach einer freundlichen Begrüssung und mit Quizfragebogen und Stift ausgestattet, mache ich mich auf einen Rundgang durchs neue Haus. Die verschiedenen Gruppen der Gemeinde stellen sich den Besucherinnen und Besuchern auf unterschiedliche und spannende Art vor. Mal kann ich etwas lesen, mal sehe ich eine Fotoshow oder ein Video oder darf ein Gespräch führen. Immer mit dabei ist der Quizfragebogen und ich versuche die Antworten herauszufinden. Ich bin begeistert, wie junge und ältere Gemeindemitglieder mitarbeiten und wie gross die Vielfalt ist.

Nach dem Rundgang bleibt Zeit für ein gutes Mittagessen, Gemeinschaft und Dessert. Im und ums Haus verweilen Jung und Alt, sei es bei einem Kaffee, mit einer Zuckerwatte oder auf der Hüpfburg. Am Ende dieses Tages steht für mich die Freude auf weitere tolle Gemeinschaftszeiten nach den zukünftigen Gottesdiensten in diesem Haus im Vordergrund.

Sonntag, Einweihungsgottesdienst
Es ist schön zu sehen, wie unser neuer Saal gut gefüllt wird. Der Gottesdienst wird generationenübergreifend mitgestaltet. Zuerst sind es die Kinder, welche ein Minimusical aufführen. In einem Podiumsgespräch mit verschiedenen Gesprächspartnern kommt die Freude über das neue Zentrum zum Ausdruck. Mit der Predigt und der anschliessenden Segnung wird das neue Gemeindehaus eingeweiht. Eindrücklich ist für mich der Auftritt der Vertreter/-innen der Allianzkirche, wobei das Mittragen und Mitfreuen an unserem neuen Haus spürbar ist. Uns wird symbolisch ein Apfelbaum überreicht, der für eine segensreiche Arbeit steht. Besonders schön ist es, dass der Apfelbaum schon kleine Äpfel trägt. Es ist ein weiteres Symbol dafür, dass Gott in uns schon Frucht wirkt und dies weiter tun wird. Nach dem Gottesdienst steht ein Mittagessen bereit. Der Nachmittag ist nochmals von guter Gemeinschaft geprägt. 

Dieses Wochenende habe ich sehr genossen und gespürt, wie viele andere meine Freude teilten, seien es Gemeindemitglieder, Dorfbewohner/-innen oder schweizweite GfC-Angehörige. Ich bin Gott dankbar, dass wir dieses Haus bauen durften, dass er alles richtig geführt hat und dieses Wochenende so gelungen ist.

Ein grosses Dankeschön an alle, die tatkräftig mitgeholfen haben. Danke für die finanzielle Unterstützung und das mittragen im Gebet. Ihr seid alle bei uns in Adelboden herzlich willkommen!

adelboden.gfc.ch