Loading...

Gemeinde | April 2020


Impulsmorgen Chorleitung

«Jesus, nur dim Name ghört Abättig, Lob und Ehr. Du bisch König, du bisch üse Herr!» Der Gesang der rund vierzig Teilnehmer verklingt und alle sind nach dieser erfrischenden Einstimmung für das Morgenprogramm bereit.



Rückblick
So startete am 11. Januar 2020 in Bern der Impulsmorgen für Dirigenten, Mithelfer in Chorteams und Interessierte. Nach einem kurzen Input fand ein Podiumsgespräch mit drei aktiven Dirigent/-innen statt. Eindrücklich schilderten sie ihre Tätigkeit und die damit verbundenen Herausforderungen. Nach der Pause wurden Workshops angeboten. Zu Themen wie Dos and Don’ts eines Dirigenten, Liederauswahl, Einsingen oder Dirigiertechnik erlebten die Teilnehmer praxisnahe Inputs. Mit einem feinen Raclette, inklusive regem Austausch, wurde der impulsreiche Morgen abgerundet.

Es ist gut, unserem Gott Loblieder zu singen!
Dem Auftrag, Lob- und Dankeslieder zu singen, wollen wir weiterhin nachkommen und den Chorgesang mit viel Hingabe pflegen. Die Arbeitsgruppe «Musik und Gesang» möchte mit dem Konzept «Chorbetreuung» motivieren, konkrete Möglichkeiten aufzeigen und unterstützen. Dieses Dokument kann bei uns angefordert werden (Ansprechpersonen):
Matthias Käser: matthias.kaeser@gfc.ch
Loïc Burki: loic.burki@gmail.com

Ganz herzlichen Dank an alle, die Chöre leiten, in Chorteams Unterstützung leisten und vor allem auch allen Sängern, welche die Lieder mit viel Freude und Begeisterung vortragen. Bleiben wir dran! Singen, anbeten und unsern König ehren ist unser grosses Vorrecht als Sänger und Dirigenten.

«Impulsmorgen – rege Beteiligung an diesem Samstagmorgen, um erfreuliche Impulse und neue Motivation zu erhalten. Man spürte, dass die Gemeindeleitung die Problematiken unserer Chöre ernst nimmt und uns Hilfen anbietet.»

«Für mich war es bis anhin einer der besten Anlässe im Rahmen der GfC-Angebote. Die herzliche Gemeinschaft, der rege Austausch, das Podiumsgespräch und die anschliessenden Workshops haben mich neu ermutigt.»

«Der Impulsmorgen gab Anlass zur Hoffnung, dass der Chorgesang in der GfC kein Auslaufmodell ist. Wir konnten auch direkt anwendbare Praxistipps und verschiedene Unterstützungsangebote mit nach Hause nehmen.»